Dogsense® Philosophie

Der Hund steht als eigenständige Persönlichkeit mit seinen ganz individuellen Eigenschaften, Fähigkeiten und Möglichkeiten, gemeinsam mit seinem Menschen, im Mittelpunkt.
Die Grundlage der DogSense® Philosophie basiert auf der objektiven Wahrnehmung der Gefühle des Hundes und des Menschen, der Kommunikation, der Beobachtung von ursprünglichen Lebensstrukturen und dem wichtigen Bedürfnis nach Bindung des Hundes.

Die Auffassungsgabe, die Wahrnehmungsfähigkeit, die Intelligenz und das Konzentrationsvermögen werden deutlich gesteigert und das Selbstbewusstsein und die innere Ausgeglichenheit werden wesentlich gestärkt.

Ziel der DogSense® Philosophie ist die Bewahrung der Authentizität von Mensch und Hund, die klare Verständigung und Anleitung und die Sinn bringende gemeinsame Beschäftigung im Team

Jedes Individuum, also auch unser Hund, besitzt das Recht auf persönliche Freiheit, die Bewahrung seiner Authentizität, die Förderung seiner Intelligenz und seiner individuellen Fähigkeiten, bzw. Stärken, die Berücksichtigung seiner Gefühle, wirkliche Kommunikationsmöglichkeit und Intensivierung und Förderung der Beziehung und Bindung zu seinem Menschen. (Christiane Rohn 2004)