DogTrail®

Dogtrail® ist eine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit für Hund und Mensch. Jeder Hund, ob groß ob klein, ist geeignet. Auch für Mehrhundehalter ist es eine wunderbare Möglichkeit mit mehreren Hunden zu arbeiten.
Dogtrail® beinhaltet die intakte Mensch-Hund-Beziehung, wirkliche Kommunikation und das gemeinsame Bewältigen von Aufgaben in einer Gruppe. Die Nasenarbeit ist für den Hund das Schönste, und dies mit seinem Menschen im Team zu erleben, seinem Menschen bei der Suche den richtigen Weg zu zeigen und zu führen, macht jeden Hund sehr stolz.
Diese Sucharbeit fördert das Selbstbewusstsein des Hundes, der Mensch freut sich über das Können des Hundes und diese ehrliche Freude spürt der Hund. Er fühlt sich verstanden.

Da der Hund mit seinem Menschen mit einer Leine (am Anfang 3m-5m) verbunden ist, wird gegenseitige Rücksichtnahme trainiert.

Wartestress wird im Versteck positiv erlebt. Gemeinsam mit seinem Menschen und anderen Teams sich ruhig verhalten ohne Druck oder Kommandos.

Wir sind mit mehreren Mensch-Hund-Teams unterwegs, solange ein anderes Team sucht, lernen die Anderen sich zurück zunehmen. Hemmbarkeit wird so ganz nebenbei mittrainiert.

Dies alles macht jeden Dogtrail® zu etwas ganz Besonderem in der Mensch-Hund-Beziehung.
Wenn Sie Lust auf eine naturnahe  Ausbildung mit Ihrem Hund haben und Sie sich mit ihm als gleichwertigen Partner und nicht nur als Befehlsempfänger erleben wollen, freuen wir uns auf Sie und Ihren Partner.

DogTrail® biete ich als Workshop sowie als Training lt. Terminkalender an.

Voraussetzungen

Selbstverständlich halten alle Teams Distanz und nehmen Rücksicht untereinander.
Da wir uns im Gelände aufhalten, sollte auf wetterfeste Kleidung geachtet werden und natürlich gutes Schuhwerk getragen werden.
Auf Zeckenschutz für Hund und Mensch achten.
Der Hund wird an einem Hundegeschirr geführt, da ein Halsband die Sucharbeit negativ beeinträchtigen würde. Anfänger haben eine Leinenlänge von 3m - 5m, Flexileinen sind ungeeignet.
Die Nasenarbeit ist für den Hund Höchstleistung, die Nasenschleimhaut trocknet aus. Bitte bei jedem Wetter Wasser im geeigneten Gefäß mitführen.
Für sich selber sollte man an Rucksackvesper denken.
Leckerli ( was ganz besonderes wie Würstle oder Käse ) und Spielzeug für den Hund sind klar dabei.

Basics :    die drei verschiedenen Suchtechniken

  1. Fährten - Der Hund sucht mit tiefer Nase Bodenverletzungen
  2. Stöbern - Der Hund sucht menschliche Geruchsmoleküle/Geruchskanäle, er differenziert nicht
  3. Individualgeruchsindentifizierung - der Hund sucht einen bestimmten Menschen nach einer Geruchsprobe